Festveranstaltung 500 Jahre Markterhebung

Samstag, 11 August 2018

von 15:00 bis 22:00 Uhr

 

 

Am 7. Jänner 1518 hat Kaiser Maximilian I., das Dorf Gramastetten in den Rang eines Marktes erhoben. Die Markterhebung brachte für Gramastetten eine Reihe gesellschaftlicher, rechtlicher und wirtschaftlicher Vorteile mit sich. Von nun an durften sich die Hausbesitzer im Markt Bürger nennen und standen gesellschaftlich Höher al die Nichtbürger. Sie erhielten dadurch eine gewisse Selbständigkeit. Die Bürger wählten aus ihrer Mitte einen Marktrichter und mehrere Räte.

Es wurde eine Handwerksordnung erlassen und es durften auch Jahrmärkte abgehalten werden. Der wiederbelebte, traditionelle Laurenzikirtag, der am Sonntag, 12. August veranstaltet wird, ist zum Beispiel einer dieser Märkte.

Um dieses nicht alltägliche 500-jährige Jubiläum gebührend zu feiern, laden die Gemeinde Gramastetten und einige der heimischen Vereine, am Samstag, den 11. August zu einer Festveranstaltung ein, die am Marktplatz und der Marktstraße stattfinden wird.


Ab 15:00 Uhr können sie sich in frühere Zeiten versetzen lassen bei Vorführungen von althergebrachtem Handwerk wie Fassbinder, Stoffdrucker, Bäcker, Wagner und Drechsler, einer Schaumühle, Schmiede, Schafscherer, Korbflechter, Holzschuhmacher und noch vielen mehr.

Um 16:00 Uhr wird beginnend mit einem Einzug der gewandeten Marktbürger die Markterhebung nachgestellt. Auf der großen Bühne vor dem Gemeindeamt wird Kaiser Maximilian I. die Markterhebungsurkunde an den Marktrichter übergeben. Aus dieser werden der wichtigsten Inhalte vorgetragen.

Der Musikverein Gramastetten umrahmt den gesamten Nachmittag das Programm mit ihren musikalischen Darbietungen. Die historische Tanzgruppe Fidelius wird einige traditionellen Tänze vorführen. Erleben sie Darbietungen der Theatergruppe rund um Hermann Luckeneder von alten Handwerkstätigkeiten. Gaukler, Dudelsackspieler, Drehorgelspieler, Stälzengeher und eine Feuershow am Abend (ca. 21 Uhr) runden das umfangreiche Programm von diesem Nachmittag ab.

Die heimischen Vereine sorgen für das leibliche Wohl. Genießen sie das Jubiläumsbier bei der Seidlbar, „Kesselwürste“, frische Bauernkrapfen und noch einiges mehr.

 

Feiern sie gemeinsam mit der Marktgemeinde Gramastetten dieses besondere Jubiläum.

 

Die Marktstraße ist am Samstag von Mittag bis 22 Uhr für die Durchfahrt und das Parken mit Fahrzeugen zur Gänze gesperrt.

Die Zufahrt zum Bezirks-Seniorenhaus und der Pfarrkirche ist über die Gartenstraße und die Maximilianstraße eingeschränkt möglich.